index profil user listen avas unterkunft länder szenen suche

Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Café´s, Bars und Restaurants in Wien
#1
Café´s, Bars und Restaurants in Wien

The Bank (Park Hyatt)
The Bank präsentiert sich in der historischen Kassenhalle des ehemaligen Bankgebäudes und schafft ein einzigartiges Erlebnis in einer warmen, historischen und atemberaubenden Atmosphäre. Seiner Lage in den 100 Jahre alten Gemäuern Geltung gemacht, befindet sich das Restaurant im Herzstück des Gebäudes und bietet seinen Gästen einen separaten Eingang von der Bognergasse. Es wird sich auf europäische Küche konzentriert unter Verwendung von regionalen Produkten von ausgewählter Qualität. Die offene Showküche bietet Gästen die Möglichkeit dem Küchenchef über die Schulter zu schauen. The Bank bietet Sitzmöglichkeiten für 104 Personen mit einem privaten Essbereich für bis zu 12 Personen und ermöglicht somit eine ganz exklusive Atmosphäre.

Zum schwarzen Kameel
Im Jahre 1618 erwarb Johan Baptist Cameel das damals schon traditionsreiche Haus und richtete eine Gewürzkrämerei ein. Heiteren Sinnes nannte er sie: „Zum Schwarzen Kameel“. Joseph Stiebitz übernahm zwei Jahrhunderte später das Reich der edlen Weine und der duftenden Spezereien und gründete jene Familie, der das Lokal seinen zweiten, nicht minder vertrauten Namen verdankt. Viele Generationen von kundigen Gastgebern und anspruchsvollen Gästen gaben und geben dieser gleichermaßen leicht¬lebigen wie gediegenen kulinarischen Institution in der Bognergasse ihre ganz besondere Atmosphäre. Hier wurde Ge-schichte geschrieben, die sich mit allen Sinnen genießen lässt. Jeder Gast im Haus „Zum Schwarzen Kameel“ eine kleine, kostbare Welt der Tafelfreuden, wie sie wienerischer nicht sein könnte. Hier wird seit Jahrhunderten die Geschichte verführerischen Wohlgeschmacks geschrieben.

Café Sacher
Das wohl bekannteste Wiener Kaffeehaus liegt direkt gegenüber der Staatsoper. Hier bekommt man die weltberühmte Sachertorte direkt vom Ursprung. Besonders am Wochenende muss man längere Wartezeiten für eine Kaffeejause in den altehrwürdigen Räumlichkeiten des Cafe Sacher in Kauf nehmen. Wer es gerne ein wenig legerer mag, aber trotzdem nicht auf eine Sachertorte verzichten möchte muss nur ein paar Schritte weiter zum Sacher Eck gehen (Ecke Philharmonikerstraße-Kärtnerstraße). Auch hier bekommt man die originale Sachertorte.

Kaffeehaus Hawelka
Das Café Hawelka ist ein Künstlercafé im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt in der Dorotheergasse 6. Das Café Hawelka wurde 1939 von Leopold Hawelka eröffnet. Hawelka hatte zuvor seit 1936 das Kaffee Alt Wien in der Bäckerstraßebetrieben und übernahm dann im Mai 1939 zusammen mit seiner Frau Josefine das Café Ludwig-Carl in der Dorotheergasse. Hier hatte sich ursprünglich die 1912 eröffnete Chatam-Bar befunden. Nach Ausbruch des Krieges musste das Café aber schon wieder schließen, da Leopold Hawelka zur Wehrmacht eingezogen wurde. Im Herbst 1945 wurde es in dem weitgehend noch intakten Gebäude von den Hawelkas wieder eröffnet.

Plachutta Wollzeile
Das wohl bekannteste Lokal in Wien für das typisch österreichische Gericht -Tafelspitz-. Dieser wird ansehnlich in einem Kupfertopf samt Suppe serviert und die Qualität ist hoch gelobt. Durch die Bekanntheit dieses Restaurants ist allerdings auch der Besucherandrang meist dementsprechend hoch. Auf jeden Fall sollte man einen Tisch reservieren und auch eine entsprechendes Budget für den Besuch vorsehen.

Cafe Mozart
Die hervorragende Lage, gegenüber der Oper und der Albertina mit einem schönen großen Gastgarten, ist einer der wesentlichen Pluspunkte dieses alteingesessenen Kaffeehauses. Hier kann man den original Wiener Apfelstrudel genießen und dabei die passierenden Fiaker Kutschen auf ihrer Route beobachten. Auch in diesem Cafe ist die Qualität sehr gut, aber auch der Preis dementsprechenden.

Cafe Landtmann
Als Franz Landtmann 1873 Wiens größte und eleganteste Café-Localität eröffnete, begründete er damit eine Wiener Kaffeehaus-Institution. Seit damals ist es eines der beliebtesten Cafés von Wien, in dem unter anderem Peter Altenberg, Sigmund Freud, Gustav Mahler, Max Reinhardt, Marlene Dietrich, Romy Schneider, Burt Lancaster, Hans Moser, die niederländische Königin Juliane, Hillary Rodham Clinton und Sir Paul Mc Cartney zu Gast waren.

Cafe Central
Das berühmte Traditionscafé mit seiner über 130 jährigen Geschichte wurde 1876 erstmals geöffnet und war an der Wende zum 20. Jahrhundert ein beliebter Treffpunkt für Persönlichkeiten aus Kunst, Literatur, Politik und Wissenschaft wie Arthur Schnitzler, Sigmund Freud, Peter Altenberg oder Leo Trotzki. Damals wie heute ist das legendäre Literatencafé ein Treffpunkt für Jung und Alt. Einmalige Architektur kombiniert mit hervorragender Wiener Küche und feinste hausgemachte Patisserie machen jeden Besuch zu einem besonderen Erlebnis. Der benachbarte Arkadenhof ist ideal geeignet für Gruppen und Pressekonferenzen im Café Central.

Sky Bar
Im obersten Stockwerk des bekannten Kaufhauses Steffl in der Kärntner Straße befindet sich diese noble Cocktailbar. Am besten nimmt man den gläsernen Panoramalift um zur Bar zu gelangen. Dabei bekommt man schon einen kleinen Vorgeschmack auf die prächtige Aussicht von der Bar Terrasse. Dort sieht man weit über die Dächer der Innenstadt und kann auch einige Sehenswürdigkeiten erspähen. Dienstags und donnerstags kommt man zusätzlich in den Genuss von Live Musik.

Onyx Bar
Die Onyx Bar befindet sich im Haas Haus welches direkt gegenüber dem Stephansdom liegt. Dort kann man seine Cocktails im 6. Stock hinter einer großen Panoramaglasfassade genießen und hat dabei man eine einzigartige Aussicht auf den Dom.Das noble Flair wird durch die edle Einrichtung und die dezente Lounge Musik betont.


Naschmarkt
Der bekannteste Markt in Wien sorgt mit rund 120 Marktständen und Lokalen für ein buntes kulinarisches Angebot von Wienerisch bis Indisch, von Vietnamesisch bis Italienisch. Der Naschmarkt hat sich zum Treffpunkt für Jung und Alt entwickelt. Der Flohmarkt am Samstag ist bereits Kult.

Praterdome
In der größten Diskothek Österreichs erwartet Tanzbegeisterte am Riesenradplatz im Wiener Prater pure Partystimmung. Jeden Donnerstag, Freitag, Samstag und vor Feiertagen öffnen sich die Tore zum Praterdome für Nachtschwärmer ab 18 Jahren. Auf zwei Ebenen mit insgesamt vier Tanzflächen und zwölf Themenbars gibt’s für jeden das Richtige sowie stete Abwechslung. Und auch bei der Musik bleibt kein Wunsch offen: von House, Elektro, Trance, R’n’B und Soul bis hin zu 70s, 90s, Salsa und Latino. Ein besonderes Highlight ist das sensationelle Mitternachts-Opening: In Begleitung einer spektakulären Lasershow verwandeln sich die zwei Haupttanzflächen durch bewegliche Wände in einen einzigartigen Tanzpalast.

Red Room
Diese Bar hat alles, was das Herz begehrt: Spiegelelemente, viel, viel roten Samt und eine lange, lange Bar. Eine Schiebetür eröffnet den Blick in rotweißrote Welten. Rote Sitzmöbel und textile Wandverkleidungen ergeben einen futuristischen Kontrast zu weißen Tischmöbeln, beleuchtetem Boden und einem exponierten DJ-Pult. Musikalisch wird hochqualitative Black Music von 1968 bis heute geboten und die Auswahl an Drinks und Cocktails lässt nichts zu wünschen übrig. Dies hat auch die Wiener Szene bemerkt, hier kann es schon einmal vorkommen, dass Hubertus von Hohenlohe an den Turntables steht oder zumindest an der weitläufigen Bar...
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste